Firma

Michael Düber 
Am Steinbruch 23

31162 Bad Salzdetfurth

Fon 05064-8138

Fax 05064-962939

Funk 0172-4254452

dueber.heizung@t-online.de

Absenkung der Fördersätze des MAP für Solarwärmeanlagen zum 1. Januar 2012

Seit dem 1.1.2012 gelten neue Fördersätze für die Zuschüsse, die im Rahmen des Marktanreizprogrammes (MAP) für die Installation von Solarwärmeanlagen gezahlt werden. Der Gesetzgeber hatte die planmäßige Absenkung der Fördersätze zum Jahresende schon mit der Vorstellung der neuen Förderrichtlinie am 11. März 2011 angekündigt.

Für die Installation von Solarwärmeanlagen werden seit dem 1. Januar 2012 im Rahmen des Marktanreizprogrammes 90 Euro pro qm Kollektorfläche (bis Ende 2011 waren es 120 Euro) als Zuschuss bezahlt.

Der Kesseltauschbonus, der gewährt wird, wenn neben der Errichtung einer Solarwärmeanlage zur Heizungsunterstützung auch der bestehende Heizkessel durch einen Brennwertkessel ersetzt wird, beträgt seit dem 1.1.2012 noch 500 Euro (zum Vergleich: 600 Euro bis Ende 2011). Die Errichtung einer Wärmepumpe oder eines Biomassekessels zeitgleich mit der Installation einer Solarwärmeanlage wird künftig ebenfalls mit 500 Euro (bis Ende 2011: 600 Euro) bezuschusst.

Zeitgleich mit der öffentlichen Vorstellung des "Fahrplans Solarwärme" im Februar wird der BSW-Solar mit Vorschlägen für neue sinnvolle und zielgerichtete Fördertatbestände an die Politik herantreten, die auf die in dem Fahrplan Solarwärme vorgeschlagenen Strategien und Ziele für die Solarwärmebranche abgestimmt sind.

Eine detaillierte Übersicht der neuen Fördersätze des Marktanreizprogrammes inklusive der geltenden Fördervoraussetzungen haben wir für Sie unter folgendem Link zusammengestellt: www.solarwirtschaft.de/fileadmin/media/pdf/map_120110.pdf

Die MAP-Förderrichtlinie finden Sie unter: www.erneuerbare-energien.de/inhalt/43273/40727/